Willkommen beim

Verband für Familiensport und Naturismus Nord (VFN) e.V.

 

Landesverband der FKK-Vereine in Hamburg und Schleswig-Holstein im
Deutschen Verband für Freikörperkultur (DFK) –
Verband für Familien-, Breitensport und Naturismus e.V.
Mitglied im Hamburger Sportbund (HSB) e.V.


„Naturismus ist eine Lebensart in Harmonie mit der Natur. Sie kommt zum Ausdruck in der gemeinschaftlichen Nacktheit, verbunden mit Selbstachtung sowie Respektierung der Andersdenkenden und der Umwelt.“
 

(Internationale Naturistenföderation, INF)

 


Neuer Vorstand bei den Ostseefreunden

Mitte Mai fand die Mitgliederversammlung des BffL Ostseefreunde im Festzelt auf dem Rosenfelder Strand statt. 42 Mitglieder waren der Einladung des Vorstands gefolgt und nahmen ihr Stimm- und Rederecht auf der MV wahr.
Nachdem auf der Mitgliederversammlung 2018 ein kompletter Vorstand gewählt wurde, stand auf dieser MV wieder das Thema Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Grund hierfür war, dass der gewählte 1. Vorsitzende und der gewählte Sportwart bereits im Juni 2018 „das Handtuch warfen“. Der kommissarische 1. Vorsitzende legte im Februar 2019 sein Amt nieder und die amtierende Kassenwartin teilte ebenfalls mit, dass sie ihr Amt zur Mitgliederversammlung niederlegt. Somit musste wieder ein fast kompletter Vorstand gewählt werden. Da das verbliebene Vorstandsmitglied, Manuela Fernandez, im Vorweg ordentlich die Werbetrommel gerührt und Mitglieder für die Vorstandsarbeit gewonnen hatte, verliefen die Wahlen wunschgemäß. Der neue Vorstand besteht aus: M. Fernandez (1. Vors., Mitte), B. Zädler (2. Vors., rechts), R. Hack (Kassenwart, 2. v. links), M. Knickrehm (Sport- u. Jugendwart, 2. v. rechts), N. Hoppe (Schriftführerin, links)

Der auf der Tagesordnung stehenden neuen Satzung, die durch die Satzungskommission erarbeitete wurde, stimmte die Versammlung zu und somit musste neben den Revisoren auch ein Ehrenrat gewählt werden.
Der Vorstand des VFN wünscht allen Vorstandsmitgliedern viel Erfolg in ihrem übernommen Aufgabenbereich!

Heiko Herzberg
1. Vorsitzender

Der DFK Verbandstag 2019 tagte in der Landessportschule von Nordrhein-Westfalen in Hachen

Ein ereignisreicher DFK-Verbandstag im Hochsauerland liegt hinter den Delegierten sowie den Mitgliedern des Verbandrates, der am Freitag, 03. Mai von 14:00 – 21:00 Uhr tagte.
Am Samstag, 04. Mai um 09:00 Uhr begann der Verbandstag. Es gab eine umfangreiche Tagesordnung.

Die Tagesordnungspunkte Berichte des Präsidiums und der Revisoren, Haushaltspläne, Wahlen und Anträge mussten abgearbeitet werden.
In sachlicher Atmosphäre wurde gestartet. Das Plenum bestätigte auf Vorschlag vom DFK-Präsidenten Joachim Poetsch und Christian Utecht als Tagungsleitung.
Bis zum Tagesordnungspunkt Wahlen verlief der DFK-Verbandstag wie geplant. Im Vorfeld hatten sich Herbert Steffan als DFK-Präsident und Erika Eickhoff als Vizepräsidentin Sport bereit erklärt, für weitere 4 Jahre zu kandidieren.
Joachim stellte die Frage an das Plenum, ob es Vorschläge für das Amt des/der DFK-Präsidenten/in gibt. Erwartungsgemäß wurde Herbert vorgeschlagen. Der  LV Vorsitzende  Mitte, Matthias Lippert, benannte den 2. Vorsitzenden seines LV, Wilfried Blaschke, als weiteren Kandidaten.
Ein Raunen ging durch die Reihen und des Präsidiums. Niemand hatte mit einem zweiten Kandidaten gerechnet. Es erfolgte eine kurze Vorstellung der Kandidaten.
Die Wahlkommission trat in Aktion, sammelte die Stimmzettel ein und zählte diese aus.
Joachim verkündete das Ergebnis.
Für Herbert stimmten 145 Delegierte, für Wilfried 168 Delegierte.
Der DFK hat einen neuen Präsidenten: Wilfried Blaschke
Dem neuen Präsidenten wurde gratuliert und alles Gute für die verantwortungsvolle Aufgabe gewünscht. Der scheidende Präsident wurde mit viel Applaus verabschiedet.
Danach stand die Wahl der/des Vizepräsidentin/en Sport auf der Tagesordnung. Aus dem Plenum wurden Erika Eickhoff und Rüdiger Feddern vorgeschlagen.
Wieder wurden die Stimmzettel eingesammelt und ausgezählt.
Auf Erika fielen 88 Delegiertenstimmen, auf Rüdiger 218 Stimmen.

Wilfried Blaschke und Rüdiger Feddern

Nach 18 Jahren guter und aktiver Arbeit tritt nun Rüdiger die Nachfolge von Erika an.
Der VFN Nord bedankt sich herzlich für die sehr gute Zusammenarbeit mit Erika. Rüdiger stammt aus einem Mitgliedsverein des VFN Nord. Rüdiger ist aktiver Pétanque-Spieler und wir hoffen, dass er neben den anstehenden Turnieren Zeit für die anderen Sportsparten des DFK Zeit finden wird.
Die weiteren Wahlen zum Ehrenrat (Vors. Christoph Thomann, Mitglieder Regina Sang-Quaiser und Herbert Steffan) und der Revisoren (Marcus Hauss und Franz Uhl) verliefen wie geplant.
Die vorliegenden Anträge wurden sachlich durchgesprochen und abgehandelt. Ein Antrag wurde an den Verbandsrat zurück verwiesen. Ein Antrag, aus meiner Sicht eher ein Fragenkatalog, der von vier LVs gemeinsam gestellt wurde, wurde zurückgezogen, da die Fragen bereits am Vortag im Verbandsrat abgehandelt wurden.
Gegen 16:15 Uhr schloss der neue DFK-Präsident den Verbandstag.
Am Abend versammelten sich die meisten Delegierten zu einem zwanglosen Zusammensein in der „Tenne“. Schade finde ich es, dass weder der neuen DFK-Päsident noch der neue Vizepäsident Sport anwesend waren, da beide nach der Sitzung abgereist sind.
Heiko Herzberg
1. Vorsitzender VFN

Bilder ©dfk

Verbandstag und Wechsel im Vorstand des Landesverbandes Nord (VFN e.V.)

Der VFN hat seinen Landesverbandstag am 23. März bei den Freunden des HFK Hamburg in deren Vereinsgebäude durchgeführt.
Neben dem regen Austausch unter den Mitgliedsvereinen standen der Rückblick auf die zahlreichen sportlichen Aktivitäten im Landesverband sowie die turnusgemäßen Wahlen an. Auch wurde über die Beteiligung des VFN an der Messe „oohh! FreizeitWelten 2019“ in Hamburg berichtet.
Edgar Nesseler vertrat an diesem Tag das Präsidium des DFK. Er lobte das besondere Engagement des VFN in Bezug auf Öffentlichkeitsarbeit. Der mittlerweile dritte Auftritt auf der Messe Reisen in Hamburg hat stets eine große Breitenwirkung. Er sicherte hierfür die weitere finanzielle Unterstützung des DFK zu. Ebenso bedankte er sich für die finanzielle und personelle Unterstützung des VFN und seiner Mitgliedsvereine bei Mee(h)r Erleben in Rosenfelde.
Hartmut Wöhltjen, der Vorsitzende des benachbarten Landesverbandes Niedersachsen/Bremen (NFK e.V.) überbrachte die Grüße seines Landesverbandes.
Wie stets sind die üblichen Regularien wie Berichte, Kassen- und Revisionsbericht, Entlastung und Anträge an solchen Tagen abzuhalten.
Außergewöhnlich war dieses Mal die Wahl eines neuen Vorsitzenden. Joachim Poetsch, der diesem Gremium seit der Gründung im Jahre 2011 vorsaß und davor dem alten Landesverband NVSH seit 2002 angehörte, kandidierte nicht wieder.
Heiko Herzberg (Kassenwart, Geschäftsführung) und Otto Griefnow (2. Vors.) würdigten in einer Rückschau die besonderen Leistungen von Joachim, er hat den Vereinen im Landesverband häufig beratend zur Seite gestanden und den Landesverband beim DFK wirkungsvoll vertreten. Sein besonderes Wirken für die Jugend auf Landes- und Bundesebene wurde hervorgehoben. Matina Höhne (Vors. HSN) als ehemals langjährige Vorsitzende der fkk-jugend  Hamburg/Schleswig-Holstein betonte dies ebenfalls in ihrem Dankeschön. Natürlich folgte ein Dankeschön durch zahlreiche Präsente. Hartmut Wöhltjen ließ es sich nicht nehmen, den Dank und einen Präsentkorb seines Landesverbandes zu überbringen. Auch Edgar Nesseler ging noch einmal auf die Leistung von Joachim auf Bundesebene ein. Joachim wird uns weiterhin als Ehrenratsmitglied auf Landesebene und bei der fkk-jugend Bund erhalten bleiben. Wir danken Ihm an dieser Stelle mit aller Herzlichkeit.
In den darauf folgenden Wahlen für den Vorstand konnte Heiko Herzberg für den Vorsitz gewonnen werden. Er wurde einstimmig gewählt. Ihm folgte für die Kassengeschäfte Maik Johannsen vom Lübecker Sport- und Naturistenverein. Marco Freytag führt das Amt des Sportwartes weiter.

                                                   Heiko Herzberg, Maik Johannsen, Joachim Poetsch

Ein herzliches Dankeschön geht an Rüdiger und Andrea Feddern vom Vorstand des HFK, die uns mit ihren Helfern an diesem Tag köstlich bewirtet und die Organisation dieser Veranstaltung getragen haben.

Otto Griefnow

oohh! FreizeitWelten 2019: Hohe Erwartungen an Messe für Freizeit und Urlaub wurden übertroffen

Der DFK präsentierte sich – unterstützt durch den VFN – vom 06. – 10.02.2019 bei der zweiten Auflage der „oohh! Die FreizeitWelten“ der Hamburg Messe. Die „FreizeitWelten“ fasst fünf Themenschwerpunkte zusammen: die Reisen Hamburg, erstmals die Fotohaven Hamburg, die Kreuzfahrtwelt Hamburg, die Caravaning Hamburg und die Rad Hamburg. Zeitgleich fanden die Autotage Hamburg statt. In den elf, ca. 77.000 m2 großen Messehallen waren etwa 750 Aussteller vertreten und die Messe wurde nach ersten Schätzungen von  rund 77.000 Gästen besucht, von denen allein am Samstag mehr als 25.000 kamen. Damit wurden die Erwartungen der Veranstalter mehr als erfüllt und es waren über 6.000 Besucher mehr gekommen als 2018.
Unser neuer, moderner Messestand wurde rege besucht und wir konnten viele interessante Gespräche zu Themen wie Sportangebote und Jugendarbeit sowie das Leben in den Vereinen und Möglichkeiten von Mitgliedschaften führen. Überrascht hat uns die häufige Aussage, dass die FKK-Bewegung vielen Besuchern nicht bekannt ist. Sehr viele Gesprächspartner nahmen sich die „fkk direkt“ mit und machten die Aussage, dass sie diese Informationen nutzen wollen, um einzelne Gelände und Vereine zu besuchen und dort eventuell auch eine Mitgliedschaft anzustreben.

Besonders positiv wurde aufgenommen, dass es einen FKK-Campingplatz in der Nähe von Hamburg gibt. Das Interesse an der FKK-Camping Rosenfelder Strand war somit recht groß. Vor allem junge Familien fanden die Angebote sehr interessant. Sehr positiv wurde aufgenommen, dass es in Rosenfelde die Möglichkeit gibt, ohne eigenen Wohnwagen oder Zelt Urlaub machen zu können.
Enttäuscht waren wir vom Interesse unserer Verbandsvereine an dieser Messe. Lediglich einer unserer großen Vereine hat uns Informationsmaterial zur Verfügung gestellt! Wir wurden mehrfach nach Möglichkeiten gefragt, wo es in Hamburg und Umgebung möglich ist, FKK zu betreiben. Die Fragen hierzu haben wir natürlich beantwortet, aber viel besser wäre es gewesen, wenn wir hätten Flyer oder Broschüren ausgeben können.
Bei den Vereinen, die Informationsmaterial zur Verfügung gestellt haben, bedanken wir uns auf diesem Weg!
Bedanken wollen wir uns auch bei Heiko und Marco, die an allen fünf Tagen den DFK-Messestand betreut haben und die am Samstag von einem Mitglied des BffL Ostseefreunde e.V. und am Sonntag von einem Vertreter der fkk-jugend LV Nord unterstützt wurden.
Wir freuen uns schon heute vom 05. -09.02.2020 auf der Messe „oohh! FreizeitWelten“ wieder unsere Vereine und Gelände interessierten Besuchern vorstellen zu können.