Der DFK Verbandstag 2019 tagte in der Landessportschule von Nordrhein-Westfalen in Hachen

Ein ereignisreicher DFK-Verbandstag im Hochsauerland liegt hinter den Delegierten sowie den Mitgliedern des Verbandrates, der am Freitag, 03. Mai von 14:00 – 21:00 Uhr tagte.
Am Samstag, 04. Mai um 09:00 Uhr begann der Verbandstag. Es gab eine umfangreiche Tagesordnung.

Die Tagesordnungspunkte Berichte des Präsidiums und der Revisoren, Haushaltspläne, Wahlen und Anträge mussten abgearbeitet werden.
In sachlicher Atmosphäre wurde gestartet. Das Plenum bestätigte auf Vorschlag vom DFK-Präsidenten Joachim Poetsch und Christian Utecht als Tagungsleitung.
Bis zum Tagesordnungspunkt Wahlen verlief der DFK-Verbandstag wie geplant. Im Vorfeld hatten sich Herbert Steffan als DFK-Präsident und Erika Eickhoff als Vizepräsidentin Sport bereit erklärt, für weitere 4 Jahre zu kandidieren.
Joachim stellte die Frage an das Plenum, ob es Vorschläge für das Amt des/der DFK-Präsidenten/in gibt. Erwartungsgemäß wurde Herbert vorgeschlagen. Der  LV Vorsitzende  Mitte, Matthias Lippert, benannte den 2. Vorsitzenden seines LV, Wilfried Blaschke, als weiteren Kandidaten.
Ein Raunen ging durch die Reihen und des Präsidiums. Niemand hatte mit einem zweiten Kandidaten gerechnet. Es erfolgte eine kurze Vorstellung der Kandidaten.
Die Wahlkommission trat in Aktion, sammelte die Stimmzettel ein und zählte diese aus.
Joachim verkündete das Ergebnis.
Für Herbert stimmten 145 Delegierte, für Wilfried 168 Delegierte.
Der DFK hat einen neuen Präsidenten: Wilfried Blaschke
Dem neuen Präsidenten wurde gratuliert und alles Gute für die verantwortungsvolle Aufgabe gewünscht. Der scheidende Präsident wurde mit viel Applaus verabschiedet.
Danach stand die Wahl der/des Vizepräsidentin/en Sport auf der Tagesordnung. Aus dem Plenum wurden Erika Eickhoff und Rüdiger Feddern vorgeschlagen.
Wieder wurden die Stimmzettel eingesammelt und ausgezählt.
Auf Erika fielen 88 Delegiertenstimmen, auf Rüdiger 218 Stimmen.

Wilfried Blaschke und Rüdiger Feddern

Nach 18 Jahren guter und aktiver Arbeit tritt nun Rüdiger die Nachfolge von Erika an.
Der VFN Nord bedankt sich herzlich für die sehr gute Zusammenarbeit mit Erika. Rüdiger stammt aus einem Mitgliedsverein des VFN Nord. Rüdiger ist aktiver Pétanque-Spieler und wir hoffen, dass er neben den anstehenden Turnieren Zeit für die anderen Sportsparten des DFK Zeit finden wird.
Die weiteren Wahlen zum Ehrenrat (Vors. Christoph Thomann, Mitglieder Regina Sang-Quaiser und Herbert Steffan) und der Revisoren (Marcus Hauss und Franz Uhl) verliefen wie geplant.
Die vorliegenden Anträge wurden sachlich durchgesprochen und abgehandelt. Ein Antrag wurde an den Verbandsrat zurück verwiesen. Ein Antrag, aus meiner Sicht eher ein Fragenkatalog, der von vier LVs gemeinsam gestellt wurde, wurde zurückgezogen, da die Fragen bereits am Vortag im Verbandsrat abgehandelt wurden.
Gegen 16:15 Uhr schloss der neue DFK-Präsident den Verbandstag.
Am Abend versammelten sich die meisten Delegierten zu einem zwanglosen Zusammensein in der „Tenne“. Schade finde ich es, dass weder der neuen DFK-Päsident noch der neue Vizepäsident Sport anwesend waren, da beide nach der Sitzung abgereist sind.
Heiko Herzberg
1. Vorsitzender VFN

Bilder ©dfk