Der DFK-Vizepräsident Sport berichtet üb er die Sport- und Aktivtage 2022


Vom 23. Juli bis zum 1. August 2022 fanden die dritten Sport- u. Aktivtage am Rosenfelder Strand mit einem bunten Paket an Sport und Kinderanimation statt.

Das Event begann mit dem 51. HFK Beach Ringtennis Turnier. Diese Veranstaltung, die von Heinz Müller ins Leben gerufen worden war, wird seit langer Zeit von seinem Sohn Mario Müller fortgesetzt. Mit Hilfe einiger aktiven Spieler wurden am Strand zwei Spielfelder aufgebaut und es wurde bei strahlendem Sonnenschein die Sieger bei den „Kleinen und Großen“ ermittelt. Die Siegerehrung wurde am Strand durchgeführt.

Jeden Vormittag wurde durch Julia und ihren Freunden die Zirkusschule für die Kinder angeboten, sowie die Erstellung von Postkarten und Briefmarken durch Yvonne und Michael an zwei Tagen.

Am Abend wurden die Teilnehmer durch den DFK Präsidenten Wilfried Blaschke und mir begrüßt, im Anschluss gab es Musik vom DJ Cabo, der fast jeden Abend zur Verfügung stand und die Leute mit Karaoke oder Musik bespaßte.

Am Sonntag fand zunächst morgens Ki-Song Impressionen mit Eckhard statt, danach der Ostseepokal des VFN Nord e.V. im Pétanque. Bei dieser Veranstaltung waren 42 Boulespieler inklusive des DFK Präsidenten anwesend, sie wurden durch den Landessportwart Marco Freytag begrüßt, der danach die Turnierleitung durchführte. Am Vormittag fanden 2 Runden statt, danach war Mittagspause und vor der dritten Runde wurden die Aktiven von Konstanze und Kathrin mit Kaffee und Keksen versorgt. Jeder Teilnehmer erhielt für seinen Kaffee einen vom DFK angefertigten Becher mit Aufdruck des DFK und Ostsee Camping GmbH. Nach der vierten Runde standen die Platzierungen fest und am Abend wurde die Siegerehrung durchgeführt.

Während des Tages bot Heidrun Bodypainting an, dieses wurde gut angenommen, dieses bot sie zusammen mit Lust auf Farbe noch mehrmals an.

Image with no description

Das obligatorische Wasserrutschen mit Rudi und die Gute Nacht Geschichten mit Karin wurden jeden Tag der Veranstaltung angeboten.

Da der 13. Internationale Naturisten Lauf am folgenden Wochenende bevor stand, wurde morgens um 9:00 Uhr Lauftraining von Martin angeboten. Rudi wollte mit den Kindern und Jugendlichen laufen, leider erschienen an den Tagen niemand bei ihm.

Im Anschluss gab es Pétanquetraining mit Svenja und Andrea, eine Fahrradtour mit Edgar nach Cismar, der danach noch weitere Touren anbot, sowie Bauchtanz mit Bärbel. Danach bot ich Nordic-Walking Training an, dieses wurden von Tag zu Tag immer beliebter. Im Laufe des Tages gab es Märchen und Tanz rund um das Wohnmobil, Sandburgenbau und Kubb-Training durch Marco und Titus.

Ronny hatte sich mit den Becherlupen bewaffnet und führte hier am Strand die Suche an Krabbeltieren und anderen Gegenständen durch.

Neben der Sauna spielte Norbert mit den Aktiven Indiaca, bereits am Morgen hatte er in der Früh Qi Gong angeboten. Dieses war eigentlich nur zweimal geplant, er hatte jedoch solchen Zulauf, dass zwei weitere Tage eingesetzt wurden.

Am Abend gab es die Siegerehrung im Sandburgenbau und Kinderdisco.

Am darauffolgenden Tag gab es die üblichen Sportaktivitäten und eine Nacktwanderung mit Eckard. Hinzu kam Dart mit Norbert und Fancy-Work mit der DLRG an Strand.

Mittwochs gab es den nächsten High-Light mit Uli und Team, denn es gab das Fußballturnier. Die Mannschaften suchten sich Fantasienamen aus und spielten gegeneinander. Uli hatte die Leitung und als Schiedsrichter konnten wir einen erfahrenen Referee vom hessischen Fußballverbandes mit Wilfried Blaschke unserem DFK Präsidenten einsetzen. Als weiterer Schiedsrichter fungierte wieder mal HSV Marco. Am Abend fand die Siegerehrung statt, danach Karaoke mit DJ Cabo.

Am Vormittag des Donnerstags wurde das Kubbturnier am Strand von den beiden Trainern Marco und Titus durchgeführt.

Am Nachmittag wurde danach das Kinderfest durch Ute und ihrem Team angeboten. Für das Fest des VFN Nord und der Ostseefreunde Rosenfelde hatte ich einen Menschenkicker bestellt. Dieser wurde auf dem Festplatz aufgeblasen und Klein wie Groß hatten in dem 12x6m großen Fußballfeld ihren Spaß.

Auch das angebotene Airbrush Tattoo durch Detlef und Daniela wurde begeistert wahrgenommen.

Am Freitag wurde durch Axel und Bine eine Motorradausfahrt angeboten, es folgte eine Radtour nach Heiligenhafen und das Generationenturnier im Pétanque. Dieses wurde von Andrea und Svenja geleitet, am Turnier nahmen 10 Doubletten (Klein und Groß) teil. Nach drei Runden standen die Platzierungen fest und die Paare wurden am Abend geehrt.

Am Samstag fand gegen 10:00 Uhr die Startnummernvergabe an der Wasserrutsche statt und gestartet wurden die Läufe um 12:00 Uhr. Der Start war extra vorverlegt worden, so dass wir gegen 15:00 Uhr mit den Läufen durch waren und wieder Fahrverkehr auf den Laufstrecken stattfinden konnte.

Am Abend hatte die Freiwillige Feuerwehr Grube Festzelte auf dem Festplatz aufgebaut, hier wurde im Beisein der INF-Präsidentin Sieglinde Ivo die Läufer geehrt. Das Fest fand großen Anklang und die 25 ehrenamtlichen Helfer der Feuerwehr hatten viel zu tun.

Sonntags hatten die Segler Rosenfelde zum Familienfünfkampf an den Strand gebeten, hier gab es 5 Altersklassen, am Abend folgte die Siegerehrung.

Zuvor trafen wir uns auf den Fußballplatz und schauten uns die Show der kleinen Stars an. Wie bereits geschrieben hatte Julia mit ihren Helfern einige Kunststücke geprobt und an Sonntag vorgeführt. Die Zuschauer baten um Zugabe, so dass die Show ein zweites Mal vorgeführt wurde.

Am Abend gab es die Abschlussreden des Präsidenten und von mir und danach die Siegerehrung im Fünfkampf. Zu den einzelnen Sportturnieren gab es jedes Mal Medaillen und kleine Präsente.

Das gesamte Event fand großen Anklang und der nächste Termin mit dem 22.Juli bis 31. Juli 2023 steht fest.

Ich möchte mich noch einmal bei meinen Teamern bedanken, die mit viel Engagement dafür sorgten, dass wir schöne Sport- u. Aktivtage hatten.

Des Weiteren gebührt der Ostsee Camping GmbH, vertreten durch Ivan und Edgar mein Dank, die nicht nur den Platz zur Verfügung stellten, sondern auch die Fußballer mit Getränken und Würsten versorgten. Zusätzlich hatten sie das Frank Jockisch für das Event abgestellt, so dass viele Vorarbeiten problemlos durchgeführt werden konnten.

Vom DFK war unsere Mitarbeiterin Kathrin für die Woche vor Ort, sie bot mehrmals einen DFK Verkaufsstand an und half mir bei den Tagesaushängen, da dort genau stand, wo was stattfindet.

Auch die DFK Jugend war mit einem Verkaufsstand vertreten, die Bekleidung und Handtücher fanden viele Abnehmer.

An drei Abenden fand Bingo statt, das Zelt hätte größer sein können, da alle Teilnehmer Bingo spielen wollten, um einen Preis, gestiftet durch den DFK zu ergattern.

Nochmals allen Helfern und meiner Familie ein großes Dankeschön für eure tatkräftige Unterstützung.

Rüdiger Feddern

Klein, aber fein – das 51. Beach Turnier am Rosenfelder Strand

„Geringelt“ wurde im Sommer 2022 nicht wirklich viel am Rosenfelder Strand (Ostholstein). Das änderte sich schlagartig am 23. Juli als Turnierleiter Mario Müller (HFK Hamburg) das Traditionsturnier am Naturstrand nördlich von Dahme mit nur eintägiger Vorbereitungszeit ausrief. 16 Beach Ringtennisfans tummelten sich auf den beiden mühsam von Martin Eggers (ebenfalls HFK) in den Sand gesetzten Spielfeldern, um sich mal wieder in einem Wettkampf zu messen. Der DFK-Vizepräsident Sport Rüdiger Feddern eröffnete das schweißtreibende Turnier mit dem ersten Wurf über das Netz und zeichnete die Doppelpaare, die das Podium erreichten mit Medaillen und von ihm gestifteten Turnierringen aus. Zufriedenstellend war die Beteiligung bei den Nachwuchsspielern und Spielerinnen. Hier setzten sich Bjarne Eggers und Lars Raude überlegen durch. Bei den Erwachsenen siegten das Brüderpaar Fabian und Finn Schneider dank ihrer Athletik in einem spannenden Spiel gegen die wesentlich erfahrenen Mario Müller und Oliver Kranich nach Verlängerung und verteidigten ihren Titel als Strandmeister. Am Ende des schönen und anstrengenden Vormittags hatten alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen knapp 50 Minuten Ringtennissport in den Knochen, was sich im Sand nach deutlich mehr anfühlt.

Mario Müller

10. Ostseepokal im Boule des VFN Nord e.V. bei den FKK Sport- und Aktivtage am Rosenfelder Strand

Anlässlich der FKK Sport- und Aktivtage fand am Sonntag, d. 24.7. der 10. Ostseepokal im Boule des VFN Nord e.V. statt. Unter der Leitung des Landessportwartes Marco Freytag nahmen 42 Aktive an diesem Event teil. Sie wurden zunächst vom Vizepräsidenten Sport Rüdiger Feddern im Namen des DFK begrüsst. Dieser durfte auch den Präsidenten Wilfried Blaschke begrüßen, der an seinem ersten Petanqueturnier teilnahm.

Da das Turnier im Supermelee stattfindet, bekamen die Teilnehmer in jeder Runde einen neuen Spielpartner zugelost. Nach der 2. Runde war Mittagspause und in dieser Zeit kochten Konstanze und Kathrin für die Teilnehmer Kaffee, die die Sportler aus einem vom DFK gestifteten Kaffeebecher trinken konnten. Im Anschluss durften sie diesen mit nach Hause nehmen. Nach der 4. Runde war Schluss und die Siegerehrung fand am Abend statt. Einige Spieler hatten sich Hoffnung auf den ersten Platz gemacht, zumal 6 Spieler alle Runden für sich entschieden hatten.
Zwei Spieler mit Holger G. und Andreas V. hatten mit 432 Punkten die gleiche Punktzahl und kamen auf den 2. Platz. Den ersten Platz erzielte Rüdiger Feddern mit 440 Punkten, der somit den Wanderpokal mit nach Hamburg nehmen durfte.

Erfreulich an diesem Turnier ist, das auch Bouleneulinge und Jugendspieler teilnahmen, die sich wacker schlugen. Leider verlor der jüngste Teilnehmer Janne Bo R. sein letztes Spiel, er konnte jedoch Stolz über den 8. Platz sein.
Es zeigt immer wieder, das Kinder und Jugendliche in den Erwachsenensport integriert werden sollten.

Rüdiger Feddern

DFK Tischtennis Meisterschaften 2022 in Hamburg beim HSN

Die Tischtennisfamilie reist nach 2-jähriger Corona-Pause in den Norden

Aus dem gesamten Bundesgebiet reisten Spieler, Spielerinnen und Fans aus den Vereinen Sportbund Sonnland Freiburg, Lichtbund Karlsruhe, SuN Witten, SuN Dortmund, FSB Haard, FSG Lichtkreis Köln, NC Kiel und natürlich vom HSN selbst in den hohen Norden nach Hamburg-Hummelsbüttel um an zwei Tagen den DFK-Mannschaftsmeister zu ermitteln. Ausrichter war erstmals der HSN, der seine Gäste freundlichst schon bereits im Laufe der Woche vor dem Turnier empfing. Untergebracht waren die Teilnehmer entweder im Gelände auf Stellplätzen mit ihren Wohnwägen, Wohnmobilen oder Zelten, aber auch in nahegelegenen externen Unterkünften.

Gespielt wurde in zwei kleineren Sporthallen in unmittelbarer Nähe an insgesamt 8 Tischen, wo ein Tischtennisverein beheimatet ist, der mit der Damenabteilung zweite Bundesliga spielt. Dementsprechend waren die Bedingungen erstklassig. Nach den Begrüßungsworten des DFK-Vizepräsidenten Sport Rüdiger Feddern, Landessportwart vom VFN Nord Marco Freytag, des 1. Vorsitzenden vom Ausrichter HSN Günther Roth und vom DFK Tischtennisfachwart Sven Hessel, startete das Turnier in der Herrenkonkurrenz in zwei 4er Gruppen. Da leider nicht ausreichend Meldungen für die Damenkonkurrenz eingingen, wurden die Damen in die Herren-Mannschaften integriert.

Rüdiger Feddern, Günther Roth, Marco Freytag (v. links)

Nach den Gruppenspielen, also der Vorrunde am Samstag, schafften es folgende Teams ins Halbfinale: Die Spielgemeinschaft SuN Witten/SuN Dortmund gewann die Gruppe mit 3:1 Punkten vor der Spielgemeinschaft LB Karlsruhe/SB Sonnland Freiburg, ebenfalls mit 3:1 Punkten. Das direkte Duell entschied das Team aus dem Ruhrgebiet mit 5:5 Spielen knapp mit 20:15 Sätzen. Aus der anderen Vorrundengruppe zog der FSB Haard mit 6:0 Punkten vor dem HSN 1 mit 4:2 Punkten in die Endrunde ein.

In den beiden Halbfinalbegegnungen am Sonntag konnten sich FSB Haard mit 6:2 gegen LB Karlsruhe/SB Sonnland Freiburg und SuN Witten/SuN Dortmund 1 mit 6:0 gegen HSN 1 durchsetzen. Das kleine Finale gewann Karlsruhe/Freiburg deutlich mit 6:1 womit die Plätze 3 und 4 feststanden. Im neu aufgelegten Finale nach 2019 holte sich die Haard mit 6:2 gegen Witten/Dortmund 1 den DFK Titel.
Die Plätze 5-7 wurden am Sonntag in einer 3er Gruppe jeder gegen jeden ausgespielt. Die Spielgemeinschaft aus Kiel/Köln und Karlsruhe holte sich verdient den 5. Platz vor Witten/Dortmund 2 und HSN 2.
Abschließend wurden die Sieger geehrt. Überreicht wurden Urkunden, Medaillen und Pokale sowie ein kleines Gastgeschenk vom HSN.
Das Turnier, die Verpflegung sowie die Unterkunft der Teilnehmer waren bestens organisiert. An dieser Stelle darf ich mich bei den beiden Hauptverantwortlichen Matina Hoehne vom HSN und Marco Freytag, in der Funktion als Landessportwart VFN Nord, die das gesamte Wochenende für uns zur Verfügung standen, recht herzlich für das angenehme und mal wieder sehr schöne Wochenende bedanken. Wir fanden es toll bei euch!

1.Platz FSB Haard

DFK Tischtennisfachwart
Sven Hessel

DFK Verbandstag in den August verschoben

Neuer DFK Verbandstag 20. – 22. 08.2021

Die Mitglieder des Verbandsrates und das Präsidium des DFK e.V. hatten sich am 07.03.2021 im Rahmen einer ZOOM Konferenz dazu ausgesprochen, den Verbandstag aufgrund der derzeiti CORONA-Situation zunächst zu verschieben. Eine große Mehrheit war dafür, den Verbandstag als Präsenzveranstaltung durchzuführen.

Der Verbandsrat und das Präsidium hoffen, dass sich durch verstärkte Impfungen gegen CORVID 19 das Infektionsgeschehen soweit beruhigt, dass diese Veranstaltung ohne große Gefahr für die Teilnehmer durchgeführt werden kann.

Nach der Entscheidung, eine Präsenzveranstaltung durchzuführen war der Weg frei für eine Planung und der neue Termin lautet nun vom  20. – 22. August 2021 in Suhl.

Das Präsidium des DFK freut sich über eine rege Beteiligung, insbesondere für die Durchführung der geplanten Workshops und die Verabschiedung langjähriger Mitarbeiter und Vorstandsmitglieder.

Heiko Hezrberg

Kommissarischer Vizepräsident Finanzen beim DFK e.V.

Nachdem Edgar Nesseler aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt als Vizepräsident Finanzen zurück getreten war, hat der Verbandsrat in einer schriftlichen Wahl MARCUS HAUSS als kommissaischen Nachfolger bestimmt.

Seine Amtszeit ist bis zum 21. August 2021 befristet. Am Verbandstag im August 2021 wird die turnusgemäße Wahl für dieses Amt stattfinden und die reguläre Wahlperiode von vier Jahren beginnen.

Der VFN gratuliert Marcus zu seinem neuen Amt und wünscht ihm eine „glückliche Hand“ bei der Durchführung seiner Aufgaben!

Heiko Herzberg

KUBB am „Rosenfelder Strand“

Neuer Name “FFK Sport und Aktivtage 2020“ am Rosenfelder Strand, und ich bin bei, um den Trendsport KUBB anzubieten.

Dank „Corona“ war es nicht einfacher geworden den Sport am Strand durch zu führen. Zunächst wurde ein Hygiene-Konzept erstellt und danach konnte es losgehen. Danke an alle Teilnehmer, ob beim Training oder beim Turnier, dass sich alle an die Vorgaben gehalten haben.

Das Schöne am Kubb ist, dass es kann überall gespielt werden – egal ob auf der grünen Wiese, der Straße oder wie hier am Strand. Also sind wir zum DLRG-Strand aufgebrochen und haben die Kubbfelder aufgebaut, die wie jedes Jahr sehr gut bespielt wurden. Alle Altersgruppen waren vertreten (ca.5 Jahren bis über 80), ebenso Anfänger und Fortgeschrittene. Wichtig aber war, dass alle ihren Spaß beim Spielen am Strand hatten. An fünf angebotenen Trainingseinheiten haben über 140 Spieler teilgenommen.

Zum Abschluss fand am 06.08.2020 ein vom VFN durchgeführtes Kubb-Turnier mit insgesamt 20 Teilnehmern statt.

An dieser Stelle geht mein Dank an

– die DLRG für die Unterstützung in allen Belangen.

– Titus für deine Hilfe und Unterstützung und

– das Orga-Team des DFK vor Ort.

Nächstes Jahr bin ich wieder dabei!

Marco Freytag, VFN-Sportwart

Ostseepokal des VFN

Am 25.07.2020 startete anlässlich der 1. FKK Sport- und Aktivtage der Ostseepokal des VFN Nord. Andrea als DFK-Fachwartin Pétanque und ich übernahmen nach Rücksprache mit Marco Freytag – VFN Sportwart – die Turnierleitung, da Marco an dem Turnier teilnahm. In Corona-Zeiten werden einige Spielregeln ausgehoben, so dass wir unsere internen Spielkarten des HFK (analog zum Glühweinturnier) einsetzten. Diese wurden nur durch uns ausgefüllt und später ausgerechnet. Zuvor wurden die Teilnehmer ausführlich über Hygienevorschriften und Abstandsregeln hingewiesen. Diese wurden eingehalten und sogar die benutzten Schweinchen wurden immer wieder gesäubert. Bevor die erste Runde starten konnte, gab es einen kleinen Unfall und die Teilnehmerin Elke Jasmund musste mit dem RTW ins Krankenhaus gebracht werden, da sie über die Spiellinien, die Marco und ich einen Tag zuvor angebracht hatten, gestolpert und auf das Gesicht gefallen war. Sie erschien später wieder am Spielfeld, Gott sei Dank war nichts gebrochen, jedoch eine massive Prellung stellte sich ein.

Nach vier gespielten Runden Super-Melee war Schluss und wir führten die Endabrechnung durch.

Am Abend nach den Begrüßungsreden durch den DFK-Präsidenten Wilfried Blaschke und mir kam es zur Siegerehrung. In Absprache mit Marco führte ich diese durch und ehrte alle 30 Teilnehmer. Alle erhielten Urkunden und kleine Präsente. Bei den drei Erstplatzierten wuchs die Spannung und Marco als Landessportwart kam auf den dritten Platz und somit die Bronzemedaille, sowie den Sportrucksack.

Zwei Spieler hatten alle vier Spiele gewonnen und es ging um die Differenzpunkt. Hier hatte Holger, ein DFK-Mitglied, leider das Nachsehen, denn er hatte 2 Punkte zu wenig und belegte den 2. Platz. Mit Martin Weber, einem externen Spieler aus Lübeck, kürten wir den Turniersieger. Er bekam den Wanderpokal des VFN zusätzlich übergeben, gab diesen aber gleich nach dem Siegerfoto wieder zurück, da er nicht zusagen konnte, ob er nächstes Jahr wieder mitspielt.

Aufgrund des Ostseepokals des VFN Nord haben wir wieder viele Boule-interessierten für den Sport gefunden.

Nächstes Jahr findet der Ostseepokal des VFN Nord am 25.07.2021 am Rosenfelder Strand statt- Hier wird Marco die Turnierleitung übernehmen.

Rüdiger Feddern, 1. Vorsitzender HFK e.V. und Vizepräsident Sport des DFK

Detlef Schrader *9.7.1938 + 14.6.2020

Am 14.6. dieses Jahres ist der älteste Ehrenpräsident im DFK, Detlef Schrader, in den Armen seiner Frau zu Hause friedlich eingeschlafen.

Detlef Schrader war von 1989 bis 2003 unser DFK-Präsident.
Im Deutschen Olympischen Sportbund war er als Präsident eines der
kleinen Sportverbände bestens bekannt, hervorragend vernetzt und dadurch
immer aktuell. Detlef war die Stimme des DFK. Seine Stimme wurde
beachtet und war geachtet. In der INF – unserem internationalen Organ im
Naturismus – war Detlef stets ein engagierter Vertreter der deutschen
sportlich geprägten Interessen.

14 Jahre Präsident des DFK, das ist eine bislang einmalige Leistung.
Die Vereine und Verbände haben Detlef Schrader viel zu verdanken und
dieses ist mit der Ehrenpräsidentschaft auch öffentlich dokumentiert.

Aus dem Kreis der aktuell 3 Ehrenpräsidenten im DFK ist Detlef nun als
Erster und Ältester herausgetreten. Wir werden ihm als Freund ein
ehrendes Gedenken bewahren.

Wir wünschen seiner Familie viel Kraft und Trost.

Im Namen des DFK-Vorstandes, des Präsidiums, des Verbandsrates, der
Geschäftsstelle und der Ehrenpräsidenten im DFK, Kurt Fischer und
Wolfgang Weinreich

Oohh! FreizeitWelten ….

….. und der DFK, vertreten durch den VFN, war wieder auf der Messe in Hamburg dabei!
Es hat sich abgezeichnet, dass das Urlaubsland Nr. 1 der Deutschen nach wie vor  Deutschland ist. Aus diesem Grund macht es Sinn, dass wir die Bewegung der Freikörperkultur mit unseren wunderschönen Geländen und Sportaktivitäten der Allgemeinheit näher bringen. Die Lust an Freizeitgestaltung und die Suche nach besonderen Erlebnissen steigt ständig. Gerade in unserem digitalen Zeitalter wächst bei vielen der Wunsch nach Erholung, Natur und Freiheit, um dem digitalen Stress zu entkommen. Wir können von diesem Ziel vieler Deutschen profitieren.
Die „oohh! FreizeitWelten“ vereint insgesamt sechs Messen in einem Event. Zusammengeführt wurden die Messen: Reisen Hamburg, Fotohaven Hamburg, Kreuzfahrtwelt Hamburg, Caravaning Hamburg, Rad Hamburg und Autotage Hamburg.
„Das Konzept der oohh! mit der Vielfalt an Themen und Formaten trifft den Zeitgeist. Zudem haben wir unseren Besuchern mit den USA als Partnerland der REISEN HAMBURG ein sehr spannendes und attraktives Fernreiseziel präsentiert. Unsere Erwartungen haben sich rundum erfüllt“, resümiert Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress.
Die rund 770 Aussteller hatten sich auf insgesamt elf Messehallen verteilt. Die Messe, die vom 05. – 09.02.2020 stattfand, wurde von ca. 77.000 Gästen besucht.
Auch der Stand des DFK/VFN wurde rege aufgesucht. Viele interessante Gespräche wurden geführt und wie in  den vergangenen Jahren waren viele überrascht, dass es auch in ihrer Nähe FKK-Gelände gibt.
Am Samstag wurde das Messepersonal durch die fkk-jugend LV Nord unterstützt. Allerdings waren in diesem Jahr die Familien an diesem Tag nicht besonders häufig vertreten, sondern kamen erst am Sonntag.
Ebenfalls am Samstag hat uns der DFK-Präsident Wilfried Blaschke auf der Messe besucht und war begeistert über die Atmosphäre an unserem Stand.

Wilfried Blaschke, Rüdiger Feddern und Heiko Herzberg (v. links) im Gespräch

Ich bedanke mich auf diesem Weg einmal wieder bei Marco Freytag, der mich die gesamte Zeit auf der Messe unterstützt hat, sowie bei Dörte vom BffL Ostseefreunde, Rüdiger Feddern, DFK-Vizepräsident Sport, der ebenfalls einen Tag auf unserem Messestand „gearbeitet“ hat, sowie der fkk-jugend LV Nord! Auch Herbert Steffan möchte ich hier danken, dass er uns durch seine Transportdienste viel Fahrzeit erspart hat und beim Auf- sowie Abbau des Messestands behilflich war.
Wir freuen uns  schon heute auf die nächste Messe oohh! FreizeitWelten, die vom 03. bis 07.03.2021 auf dem Hamburger Messegelände stattfinden wird.

Heiko Herzberg, 1. Vorsitzender VFN